Archiv für Januar 2008

Initiativen: Jobboerse

Regelmäßig stellen wir im Blog eine Initiative aus dem Aktionsbuendnis für Kinder- und Jugendliche vor. Schaut einfach regelmäßig im Blog vorbei.

Gemeinnützige Jobbörse

Die Jobbörse vermittelt Jobs an arbeitslose, arbeitsuchende Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18 und 27 Jahren, die ihren Wohnsitz oder Lebensmittelpunkt im Groß-Bezirk Pankow von Berlin haben – also in den ehemaligen Bezirken Pankow/alt, Prenzlauer Berg und Weißensee.
Die Jobbörse ist in erster Linie ein „Geldbeschaffungsprojekt“. Mit diesem pragmatischen Ansatz schaffen wir einen niedrigschwelligen Zugang u. a. auch für die jungen Erwachsenen, die soziale/sozialpädagogische Einrichtungen meiden.

(mehr…)

Initiativen: Gangway Pankow und Prenzlauer Berg

Regelmäßig stellen wir im Blog eine Initiative aus dem Aktionsbuendnis für Kinder- und Jugendliche vor. Schaut einfach regelmäßig im Blog vorbei.

In diesem Artikel findet ihr Informationen zu den der Straßensozialarbeit von ganway e.V. in Pankow und in Prenzlauer Berg.

Gangway Pankow

Wir arbeiten als Straßensozialarbeiter vor allem in den Plattenbauvierteln Pankows (Heinersdorf, Buch, Buchholz) mit Jugendgruppen, die sich in ihrer Freizeit auf der Straße aufhalten. Unsere Arbeit ist langfristig ausgelegt (2-3 Jahre pro Gruppe) und umfasst das gesamte Lebensspektrum der Jugendlichen. Prinzipien unserer Arbeit sind: Vertraulichkeit, Niedrigschwelligkeit, Parteilichkeit!

(mehr…)

Initiativen: Jobteam des Gangway e.V.

Regelmäßig stellen wir im Blog eine Initiative aus dem Aktionsbuendnis für Kinder- und Jugendliche vor. Schaut einfach regelmäßig im Blog vorbei.

Jobteam des Gangway e.V.

Das Jobteam des Gangway e.V. ist eine Aktivierungshilfe für Jugendliche im Bezirk Pankow, die zu einem Großteil von bestehenden Hilfsangeboten nicht mehr erreicht werden und deren berufliche Integration aufgrund von vielfältigen Problemlagen bisher nicht gelungen ist.

Was wir machen:

Wir sind ein mobiles Beratungsteam und suchen die Jugendlichen mit unserem Beratungsbus an den Orten auf, wo sie sich aufhalten – Parks, öffentliche Plätze, Jugendfreizeiteinrichtungen etc., Begleitung zu Ämtern, Hausbesuche, Unterstützung bei Antragsstellungen (z.B. Arbeitslosengeld II), Berufsorientierung, Bewerbungstraining, Beratung von Eltern, Beratung und Hilfe bei Problemlagen – Schulden, Drogen, ungeklärte Wohnsituation, familiäre Konflikte, Strafverfahren etc.

(mehr…)

Initiativen: DIMI

Regelmäßig stellen wir im Blog eine Initiative aus dem Aktionsbuendnis für Kinder- und Jugendliche vor. Schaut einfach regelmäßig im Blog vorbei.

Kinder- und Jugendfreizeithaus DIMI

Wir schaffen für Kinder und Jugendliche im Alter von 8-20 Jahren einen Rahmen, der ihnen Anregungen und Möglichkeiten für eine sinnvolle Freizeitgestaltung, Möglichkeiten der Selbstentfaltung, der Selbsterprobung und des sozialen Lernens bietet.

Das Kinder- und Jugendfreizeithaus DIMI leistet seit 1990 offene Jugendarbeit im Bezirk und arbeitete erfolgreich mit den verschiedensten Jugendgruppen. Seit 1997 ist die Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH Trägerin der Jugendfreizeiteinrichtung.

Wir beschreiben unsere pädagogische Arbeit in der offenen Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung vor allem:

(mehr…)

Intitiativen: Bunte Kuh

Regelmäßig stellen wir im Blog eine Initiative aus dem Aktionsbuendnis für Kinder- und Jugendliche vor. Schaut einfach regelmäßig im Blog vorbei.

Jugendhaus Bunte Kuh e.V.

Bunte Kuh e.V. ist ein selbstverwaltetes Jugendzentrum in Pankow/Ortsteil Weißensee, das sich gegen Rechtsextremismus positioniert und engagiert.

Es bietet Jugendlichen und Heranwachsende im Alter zwischen 14 und 25 Jahren verschieden Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Neben den wöchentlich stattfindenden politischen Veranstaltungen, werden die Fahrrad- und Motorradwerkstatt, Bandproberaum, das Cafe, Sporthalle, Fitnessraum sowie Computerraum von den Besucher/innen zum Großteil in Eigenverantwortung regelmäßig genutzt. Basis dieses vielfältigen Angebots ist somit die Selbstorganisation der jugendlichen Nutzerinnen und der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die von zwei fest angestellten pädagogischen Fachkräften unterstützt werden.
(mehr…)